Eilmeldung

Eilmeldung

Neues Beatles-Museum in Hamburg

Sie lesen gerade:

Neues Beatles-Museum in Hamburg

Schriftgrösse Aa Aa

Ein neues Mekka für Beatles-Fans hat seine Pforten geöffnet: Beatlemania heißt das neue Museum an der Reeperbahn im legendären Rotlicht-Viertel, gleich um die Ecke vom Beatles-Platz.

Dort, wo die Fab Four einst groß wurden, sind jetzt auf fünf Etagen sicht-, hör- und tastbar Erinnerungsstücke aus jener Zeit zusammengetragen, vom ersten Platten-Vertrag bis zu Nylonstrümpfen mit eingewebten Beatles-Konterfeis.

Am 17. August 1960 gaben die damals noch fünf Pilzköpfe aus Liverpool ihr erstes Gastspiel in Hamburg, tingelten dann unermüdlich durch die Clubs der Stadt, bis zu neun Stunden täglich auf der Bühne, mit Unterbrechungen zwei Jahre lang – und mauserten sich so zu Lokalmatadoren der Szene, bevor der internationale Durchbruch kam. Das Museum schickt die Besucher auf eine Zeitreise von diesen Hamburger Anfängen bis zur Auflösung der Kult-Band, die die Pop-Ära einläutete.