Eilmeldung

Eilmeldung

Piraten endlich in den Knast?

Sie lesen gerade:

Piraten endlich in den Knast?

Schriftgrösse Aa Aa

Gegen somalische Piraten soll besser juristisch vorgegangen werden. Bisher hatten sie wenig zu befürchten, da sie so gut wie nie vor Gericht gestellt werden. Manche liessen gefangengenomme Piraten wieder frei, da sie rechtlich kaum zu belangen sind. Nun wird versucht, eine ähnliche internationale Regelung wie bei Guantanamo-Häftlingen zu erreichen. Darauf haben sich die Innen- und Justizminister der G-8-Staaten bei ihrem zweitägigen Treffen in Rom verständigt.

Italiens Innenminister Roberto Maroni sagte: “Ich bin dagegen, das wir Guantanamohäftlinge aufnehmen. Wir brauchen rechtliche Regelungen, dass sie in unseren Gefängnissen bleiben.” Auch mit den steigenden Flüchtlingsströmen befassten sich die Minister. Allein im vergangenen Jahr gelangten 38.000 Flüchtlinge an italienische Küsten. Dazu meinte Roberto Maroni: “Wir gehen auf unsere Art gegen illegale Einwanderung vor. Und wir machen das nach internationalen Standards.” Die UNO hat Italien für das Verfahren Flüchtlinge auf dem offenen Meer abzufangen und nach Hause zu schicken, scharf kritisiert. Viele Italiener protestieren auch gegen die schnelle Abschiebung von Flüchtlingen durch die Berlusconiregierung.