Eilmeldung

Eilmeldung

Tödliches Feuergefecht zwischen Fatah und Hamas

Sie lesen gerade:

Tödliches Feuergefecht zwischen Fatah und Hamas

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem der blutigsten Kämpfe zwischen Fatah und Hamas seit gut zwei Jahren sind im Westjordanland sechs Menschen im Kugelhagel gestorben. Auslöser war eine Razzia dreier Fatah-Polizisten in Kalkilia gegen zwei Mitglieder des militanten Hamas-Flügels. Alle fünf und der Hausbesitzer kamen dabei ums Leben.

Die Chancen für einen Dialog unter den beiden verfeindeten Palästinensergruppen sind damit noch gesunken – das kam auch bei der anschließenden Beisetzung für einen der Polizisten zum Ausdruck: Kein Dialog mit Mördern, stellte ein Fatah-Mitglied klar. Die Fatah, die das Westjordanland regiert, und die Hamas, die den Gazastreifen unter Kontrolle hat, hatten seit Februar unter ägyptischer Vermittlung mehrere Versöhnungsgespräche geführt. Der militante Arm der Hamas sprach jetzt von einem arrangierten Mord und machte Palästinenserpräsident Abbas direkt dafür verantwortlich, im Gazastreifen kochte die Volkswut hoch. Kein gutes Vorzeichen für die nächste Gesprächsrunde, die die verfeindeten Brüder nach bislang erfolglosen Bemühungen im Juli führen wollten.