Eilmeldung

Eilmeldung

Verletzte bei Bombenexplosionen

Sie lesen gerade:

Verletzte bei Bombenexplosionen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei zwei Explosionen in einer Bank in der Ukraine sind mindestens 21 Menschen verletzt worden. Die Ursache der Detonationen in dem neunstöckigen Haus in der Stadt Melitopol war zunächst unklar. Augenzeugen berichteten, zwei Unbekannte hätten in der Bank Pakete zurückgelassen und seien anschließend geflohen. Zunächst sei eine Bombe explodiert, als die Umstehenden den Verletzten helfen wollten, die zweite. Mindestens fünf Menschen seien mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte ein Sprecher des Zivilschutzes in der ehemaligen Sowjetrepublik mit. Zudem seien mehrere vor der Bank geparkte Autos durch die Druckwelle beschädigt worden.