Eilmeldung

Eilmeldung

Wrackteile entdeckt

Sie lesen gerade:

Wrackteile entdeckt

Schriftgrösse Aa Aa

Die brasilianische Luftwaffe hat offenbar Überreste der vermissten Air-France-Maschine gesichtet. Nach Angaben der Luftwaffe wurden unter anderem ein Sitz, Rettungswesten, Metallteile, sowie Öl- und Kerosin-Spuren entdeckt.

Die Wrackteile seien in den frühen Morgenstunden gefunden worden und müssten jetzt geborgen werden. Zahlreiche Unwetter hatte zunächst die Suche nach dem verschollenen Flugzeug erschwert. Erst Morgen können Schiffe an der Fundstelle ankommen. Die Wrackteile wurden 650 Kilometer nordöstlich der brasilianischen Insel Fernando de Noronha entfernt, entdeckt. Ein Sprecher der Lufwaffe warnte aber vor voreiligen Schlüssen. Noch sei nicht bestätigt, dass es sich bei dem Fund um das Unglücksflugzeug handele. Es müsse zunächst ein Teil gefunden werden, auf dem die Flugzeugnummer markiert sei. In den Medien gibt es nur ein Thema. Wie konnte es passieren, dass die Airbus-Maschine auf dem Weg von Rio de Janeiro nach Paris in einer Gewitterzone verschwand. Selbst wenn erste Teile gesichtet wurden, werde die spätere Suche auf dem Meeresgrund nach Überresten des Flugzeugs sehr schwierig, erklärt der französische Militärsprecher. Die französische und brasilianische Luftwaffe waren seit dem Verschwinden der Maschine in der Nacht zum Montag unermüdlich im Einsatz. Auf die Spur brachte sie ein Hinweis eines Piloten der brasilianischen Fluglinie TAM. Er hatte während eines Atlantik-Fluges orangefarbene Punkte bemerkt.