Eilmeldung

Eilmeldung

Al Kaida kritisiert Obamareise

Sie lesen gerade:

Al Kaida kritisiert Obamareise

Schriftgrösse Aa Aa

Anläßlich des Besuchs von US-Präsident Barack Obama in Ägypten hat sich Al Kaida zu Wort gemeldet. Der Stellvertreter Osama bin Ladens, Ayman Al-Zawahiri griff Obamas Vorhaben, sich in Kairo an die Islamische Welt zu wenden, scharf an. In einer auf einer islamistischen Internetseite veröffentlichten Audiobotschaft, sagt Al-Zawahiri, Obamas Worte würden d“ie blutige Botschaft, die das US Militär im Irak und Afghanistan den Muslimen sende”, nicht ändern. Die Bilder Obamas mit einer jüdischen Kopfbedeckung an der Klagemauer sprächen eine deutliche Sprache. Ob die 12-minütigen Ansprache echt ist, konnte nicht festgestellt werden.