Eilmeldung

Eilmeldung

Wahldebakel für Labour erwartet

Sie lesen gerade:

Wahldebakel für Labour erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien wird stets an einem Donnerstag gewählt. Im Landesteil England geht es nicht nur um die Europaabgeordneten: Dort finden auch Kommunalwahlen statt. Laut Umfragen muss die Labour-Partei von Premierminister Gordon Brown mit einem Wahl-Debakel rechnen: Sie könnte auf den dritten Platz abrutschen, noch hinter die Liberaldemokraten. In Führung liegen die Konservativen von Oppositionsführer David Cameron mit dreissig Prozent. Hintergrund ist der Spesenskandal britischer Politiker: Er dürfte nicht nur den Stimmenanteil der Labour-Partei herunterziehen, es wird auch mit einer besonders niedrigen Wahlbeteiligung gerechnet. Als Nutznießer des Skandals sehen Meinungsforscher kleine Parteien wie die UK Independence Party, die gegen die EU agititiert. Die kleinen werden nach der jüngsten Umfrage insgesamt rund dreissig Prozent der Stimmen erhalten, also ebensoviele wie die Konservativen. Zu den kleinen Parteien gehören auch die Grünen und die rechtsextreme British National Party. Die BNP könnte bei der Europawahl erstmals ein Mandat gewinnen. Sie geht mit Schweinen auf Stimmenfang; sie sollen die Politiker verkörpern.