Eilmeldung

Eilmeldung

60 Milliarden für Pfandbriefe

Sie lesen gerade:

60 Milliarden für Pfandbriefe

Schriftgrösse Aa Aa

Der Leitzins im Euro-Raum bleibt unverändert bei 1,0 Prozent. Das teilte die Europäische Zentralbank nach ihrer Ratssitzung in Frankfurt mit. Der wichtigste Zins zur Versorgung der Kreditwirtschaft mit Zentralbankgeld war angesichts der Rezession in vielen Euro-Ländern in mehreren Schritten auf das aktuelle Rekordtief gesenkt worden.

EZB-Präsident Jean-Claude Trichet sagte, er erwarte, dass sich ab Mitte 2010 die Quartalswachstumsraten wieder nach oben zeigten. Er gehe außerdem davon aus, dass die negative Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt noch weiter andauere. Die Währungshüter berieten auch über Details des angekündigten Ankaufprogramms für Pfandbriefe. Hierfür sollen im Kampf gegen Rezession und Finanzkrise 60 Milliarden Euro ausgegeben werden. Auch die Bank von England belässt den Leitzins im Inselreich gleich – und zwar auf dem historisch tiefen Niveau von 0,5 Prozent. Der Chef der Zentralbank, Mervyn King, warnte vor zu großem Optimismus, was eine Erholung der Konjunktur angehe.