Eilmeldung

Eilmeldung

Chinesische Milliarden-Investition geplatzt

Sie lesen gerade:

Chinesische Milliarden-Investition geplatzt

Schriftgrösse Aa Aa

Die geplante Milliarden-Investition des chinesischen Staatskonzerns Chinalco beim australischen Bergbauriesen Rio Tinto ist geplatzt. Stattdessen einigte sich Rio Tinto mit dem einheimischen Rivalen BHP Billiton auf die Zusammenlegung des Eisenerzgeschäfts. Der Kurswechsel ist ein Sieg für die Anteilseigner von Rio Tinto. Sie fürchten den zunehmenden Einfluss Chinas auf die Rohstoffpreise.