Eilmeldung

Eilmeldung

Kabinettsumbildung in London erwartet

Sie lesen gerade:

Kabinettsumbildung in London erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Rücktritt von zwei weiteren Ministern will der britische Premierminister Gordon Brown mit einer Kabinettsumbildung wieder die Initiative ergreifen. Zwei Ministerinnen hatten bereits im Zuge des Spesenskandals britischer Parlamentsabgeordneter ihren Rückzug aus dem Kabinett angekündigt. 

Überraschend verkündete in der vergangenen Nacht Arbeitsminister James Purnell seinen Rücktritt, und als erstes Regierungsmitglied forderte er Brown offen auf, ebenfalls sein Amt niederzulegen. Heute kündigte auch Verteidigungsminister John Hutton seinen Rücktritt an – doch dem Vernehmen nach aus privaten Gründen.

Die Opposition fordert nach wie vor den Rücktritt der gesamten Regierung. Die Ereignisse der letzten zwei Tage hätten gezeigt, dass diese Regierung das Recht, zu regieren, verwirkt habe, sagte der konservative Oppositionsführer David Cameron. Der Premierminister habe offenbar seine Autorität verloren.

Ob Gordon Brown nun bleibe oder gehe, sei irrelevant, sagt der Parteichef der Liberaldemokraten, Nick Clegg, die Labour-Regierung sei am Ende. Bei der Europawahl und den ebenfalls gestern abgehaltenen Kommunalwahlen zeichnet sich für Labour das erwartete Fiasko ab.