Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Schlappe für irische Konservative


Redaktion Brüssel

Schlappe für irische Konservative

In Irland zeichnet sich eine historische Schlappe für Ministerpräsident Brian Cowen ab. Bei der Kommunalwahl kommt seine konservative Partei Fianna Fail Wählerbefragungen zufolge auf nur 24 Prozent. Sollte sich das bestätigen, wäre es ein Verlust von acht Prozent und eine herbe Niederlage. Fianna Fail dominiert die Politik der Grünen Insel seit den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Ein ähnlich schwaches Ergebnis erzielten die Konservativen den Prognosen zufolge bei der gleichzeitig stattfindenden Europawahl. Wegen eines für den Herbst geplanten Referendums zum Vertrag von Lissabon wird die Abstimmung in Irland europaweit mit großem Interesse verfolgt. In einer ersten Volksbefragung hatten die Iren den Vertrag abgelehnt. Die meisten Stimmen hat offenbar die Mitte-Rechts-Partei Fine Gael bekommen. Die Iren stimmten auch über die Besetzung von zwei Parlamentssitzen ab.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

Redaktion Brüssel

Niederlage für irischen Premierminister?