Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlfiasko für Labour

Sie lesen gerade:

Wahlfiasko für Labour

Schriftgrösse Aa Aa

Die Labour-Partei hat wie erwartet ein Wahl-Debakel erlebt: Nach Auszählung von einem Drittel der 12 Wahlregionen war Labour nur noch drittstärkste Kraft. Die Regierungspartei verlor fast 9 Prozentpunkte und kam nur noch auf 16,7 Prozent.
Sie wurde von der europafeindlichen Partei UKIP mit 17 Prozent überflügelt, lag aber noch vor den Liberaldemokraten mit 13,6 Prozent.
Stärkste Kraft wurde die Konservative Partei von Oppositionschef David Cameron mit knapp 26 Prozent der Stimmen.
Die rechtsextreme British National Party kann erstmals ins Europaparlament einziehen; sie gewann zwei Mandate.