Eilmeldung

Eilmeldung

Sozialisten erleiden Schlappe

Sie lesen gerade:

Sozialisten erleiden Schlappe

Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal hat die regierende Sozialistische Partei bei den Europawahlen überraschend eine herbe Schlappe erlitten. Die Partei von Ministerpräsident José Sócrates erhielt nach Auszählung aller Stimmen nur 26,6 Prozent der Stimmen. Sócrates sagte, das Ergebnis mache es für seine Partei bei den Parlamentswahlen im September schwieriger. Das erhöhe aber die Bereitschaft der Sozialisten, sich im Wahlkampf auf einen Sieg vorzubereiten. Mit 31,7 Prozent kam die oppositionelle bürgerlich-konservativ orientierte Sozialdemokratische Partei entgegen aller Umfragen auf den ersten Platz. Sie wird demnach acht bis neun Abgeordnete in das EU-Parlament nach Straßburg entsenden. Parteichefin Manuela Ferreira Leite sagte, das Ergebnis der Wahl zeige, dass ihre Partei sich als einzige Alternative zu den Sozialisten etabliert habe. Der große Sieger der EU-Wahlen in Portugal war der Linksblock, ein Zusammenschluss der radikalen linken Parteien und der Parteilosen.