Eilmeldung

Eilmeldung

Zahl der Toten steigt

Sie lesen gerade:

Zahl der Toten steigt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Selbstmordanschlag auf ein Luxushotel im pakistanischen Peshawar ist die Zahl der Toten auf 16 gestiegen. Unter den Toten sind nach Angaben der Vereinten Nationen auch zwei UN-Mitarbeiter. Mehr als 60 Menschen wurde zum Teil schwer verletzt, unter ihnen auch eine Deutsche, die als Praktikantin für das Kinderhilfswerk UNICEF arbeitet.

Die Sicherheitsvorkehrungen wurden verstärkt. Die Armee patroulliert durch die Stadt. In der Bevölkerung machte sich keine Panik breit. Ein Student sagte, die Regierung sei in der Lage, die Menschen zu beschützen. Wenn das Land gegen Indien und andere Staaten kämpfen könne, wären eine Handvoll Terroristen auch kein Problem. Der Anschlag ereignete sich in der nordpakistanischen Millionenmetropole Peshawar. Es ist bereits der siebte Anschlag in einem Monat in Stadt. Nach offiziellen Angaben hatten gestern Abend drei bewaffnete Männer die schwer gesicherte Zufahrt des Fünf-Sterne-Hotels Pearl Continental gestürmt. Wenig später explodierte ein mit etwa 500 Kilogramm Sprengstoff beladener Pickup. Bislang bekannte sich niemand zu der Tat. Die Behörden machten jedoch die radikal-islamischen Taliban verantwortlich.