Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafi spricht vor römischen Senatoren

Sie lesen gerade:

Gaddafi spricht vor römischen Senatoren

Schriftgrösse Aa Aa

Libyens Staatschef Muammar al-Gaddafi hat in einem Nebengebäude des römischen Senats eine Rede gehalten. Mit einstündiger Verspätung und begleitet von Protesten kam er zunächst mit Senatspräsident Renato Schifani zusammen. Nach starkem Druck linker Senatoren war Gaddafi von der zweiten Kammer des Parlaments wieder ausgeladen worden. Ursprünglich sollte er im Sitzungssaal des Senats sprechen. Gaddafis erste offizielle Visite in Italien soll das Kapitel der Kolonialzeit endgültig abschließen. Italien hofft auf weitere libysche Investitionen. In seiner Rede sprach Gaddafi von einer neuen Zeit in den Beziehungen zwischen Italien und Libyen. Regierungschef Silvio Berlusconi bezeichnete er als einen “lieben Freund”. Im Interesse beider Staaten seien Freundschaft, Frieden, Stabilität und gut Handelsbeziehungen wichtig. Bereits am Mittwoch hatten mehrere hundert Menschenrechtler gegen den Besuch Gaddafis protestiert. Gaddafi will später die Universität von Rom besuchen. Auch dort werden Proteste erwartet.