Eilmeldung

Eilmeldung

Moskau und Minsk zoffen sich um Milch

Sie lesen gerade:

Moskau und Minsk zoffen sich um Milch

Schriftgrösse Aa Aa

Der Streit zwischen Russland und Weißrussland verschärft sich. Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat die Konferenz der regionalen Organisationen über kollektive Sicherheit OVKS, boykottiert. Die OVKS war im Mai 1992 von Russland und einigen ehemaligen Sowjetrepubliken gegründet worden und wird vom Westen wenig beachtet. Hintergrund des Streits ist, dass Russland die Einfuhr weißrussischer Milchprodukte verboten hat, weil die Produzenten die nötigen Papiere nicht vorlegen konnten. Seit der Aufnahme Weißrusslands in die neugegründete EU-Ostpartnerschaft im Mai, hat sich die Stimmung zwischen Moskau und Minsk verschlechtert. In Lukaschenkos Abwesenheit beschlossen die Staatschefs aus Russland, Armenien und mehreren zentralasiatischen Ländern die Bildung gemeinsamer Eingreiftruppen. Kremlchef Dmitri Medwedew kritisierte den Schritt seines Amtskollegen als unverständlich und falsch.

Morgen soll über die Milchfrage in Moskau verhandelt werden.