Eilmeldung

Eilmeldung

Solana spricht mit hisbollah parlamentarier

Sie lesen gerade:

Solana spricht mit hisbollah parlamentarier

Schriftgrösse Aa Aa

Die politische Lage im Libanon nach der Parlamentswahl stand im Mittelpunkt eines Gesprächs zwischen dem Chefdiplomaten der Europäischen Union, Javier Solana, und einem Abgeordneten der Hisbollah in Beirut. Zuvor war Solana mit Staatschef Michel Suleimann und dem scheidenden Ministerpräsidenten Fouad Siniora zusammengekommen. Die Listen mit den Terrororganisationen seien nicht in allen Staaten gleich, sagte Solana. Die Hisbollah gehöre zur politischen Landschaft des Landes. In den USA wird die vom Iran und von Syrien unterstützte Hisbollah als Terrororganisation eingestuft. Die Hisbollah wolle sich an einer Regierung nur dann beteiligen, wenn sie eine Sperrminorität bekomme, sagte ein Vertreter ihrer christlichen Verbündeten.

Wie viele Kabinettsposten das pro-westliche Lager der oppositionellen Hisbollah zugestehen wird, ist unklar. Die Fraktion um den Sunniten Saad Hariri hatte bei der Parlamentswahl am vergangenen Sonntag einen deutlichen Sieg errungen. Hariri gilt als Kandidat für das Amt des Regierungschefs.