Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Abgeordnete beziehen Quartier

Sie lesen gerade:

Neue Abgeordnete beziehen Quartier

Schriftgrösse Aa Aa

Die neuen Parlamentarier beziehen ihre Plätze. Auch Frankreichs unermüdlicher Gentechnik- und McDonalds-Feind José Bové ist unter den neu ins Europa-Parlament gewählten Abgeordneten, die jetzt in Brüssel Quartier bezogen. Am 14. Juli werden sie die erste Plenarsitzung abhalten, ihren Parlamentspräsidenten wählen und sich auch mit der Frage des künftigen EU-Kommissionschefs befassen.

Gespannt darf man sein, ob sich neue Fraktionen bilden. Die britischen und tschechischen Konservativen haben dies bereits angekündigt. Erstmals werden alle Abgeordneten in dieser Legislaturperiode Diäten in gleicher Höhe von über 7.000 Euro monatlich beziehen. Vorher wurden die Gehälter an denen der Abgeordneten in den nationalen Parlamenten bemessen, die Spanne reichte von rund 1.000 bis über 10.000 Euro. Auf dem Arbeitsprogramm für die nächsten fünf Jahre stehen unter anderem Maßnahmen gegen eine neue Finanzkrise, gegen den Klimawandel und für mehr Mobilität.