Eilmeldung

Eilmeldung

Star in Le Bourget: Drohne aus Österreich

Sie lesen gerade:

Star in Le Bourget: Drohne aus Österreich

Schriftgrösse Aa Aa

Der Star auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris kommt aus Österreich und ist eine Drohne: Die Firma Schiebel stellte beim Luftfahrtsalon den Camcopter 100 vor. Und Drohnen haben eine vielversprechende Zukunft. Firmenchef Andreas Schiebel sagt, seine pilotenlosen Flieger kämen zum einen in der zivilen Welt bei der Sicherung von Pipelines etwa zum Einsatz, zum anderen im militärischen Bereich bei der Grenzkontrolle oder bei Aufklärungs- und Überwachungsflügen.

Die Airbus-Mutter EADS blickt dank neuer Aufträge positiver in die Zukunft. Was die Aufträge für die Rüstungsindustrie angehe, so liege es in der Natur der Sache, dass sie von der Krise nicht so stark betroffen sei, meint Stefan Zoller von EADS. “Einerseits trifft die Krise natürlich uns alle”, sagte er, “aber in der Rüstungsindustrie wird sehr langfristig geplant. Bis ein Kampfflugzeug fertig ist, vergehen Jahrzehnte. Die Krise kann uns bei solchen Zeitspannen nicht viel anhaben.” Der Luftfahrtsalon in Le Bourget bei Paris ist noch bis Sonntag geöffnet.