Eilmeldung

Eilmeldung

Wächterrat lädt unterlegene Kandidaten ein

Sie lesen gerade:

Wächterrat lädt unterlegene Kandidaten ein

Schriftgrösse Aa Aa

Mir Hussein Mussawi galt bei der Wahl als aussichtsreichster Herausforderer, kam nach dem offiziellen Ergebnis dann aber nur auf gut halb so viele Stimmen wie der Amtsinhaber. Zwei weitere, ebenfalls bekannte Bewerber gingen sogar fast leer aus.

Der Wächterrat, das oberste Gremium des Landes, prüft die Einwände der Unterlegenen – insgesamt mehr als sechshundert – und lädt sie für Sonnabend zu einem Treffen ein: Ein Sprecher sagt, sie könnten ihre Beschwerden dort direkt vorbringen; der Rat treffe dann die endgültige Entscheidung. Mussawi verlangt die Annullierung der Abstimmung und eine neue Wahl. Außerdem fordert er, dass festgenommene Anhänger wieder freigelassen werden. Der bekannteste dieser Anhänger ist Ebrahim Jasdi, der heute verhaftet wurde, als er zu einer Untersuchung im Krankenhaus war. Nach der Revolution war Jasdi für kurze Zeit der erste Außenminister der Islamischen Republik, später aber Chef der Freiheitsbewegung, einer mittlerweile – seit 2002 – verbotenen Oppositionspartei.