Eilmeldung

Eilmeldung

Weiteres Zugeständnis an peruanische Ureinwohner

Sie lesen gerade:

Weiteres Zugeständnis an peruanische Ureinwohner

Schriftgrösse Aa Aa

Die Regierung Perus hat die endgültige Aufhebung der umstrittenen Dekrete zur Ressourcen-Nutzung im Amazonas-Regenwald beantragt.

Dadurch hat Lima einen weiteren Schritt auf seine Ureinwohner zugemacht. Bei der Überreichung eines entsprechenden Antrages an den Parlamentspräsidenten sagte der peruanische Ministerpräsident Yehude Simon: “Dies ist eine Botschaft des Friedens und der Verantwortung an unsere Brüder im Amazonas.” Zunächst waren die Dekrete vor zwei Wochen nur ausgesetzt worden, nachdem es zu blutigen Unruhen im Norden des Landes gekommen war. Mehrere Monaten lang hatten Ureinwohner Perus in der Stadt Bagua demonstriert, Anfang des Monats eskalierte die Lage, 34 Menschen starben bei blutigen Zusammenstößen mit der Polizei. Mit den Dekreten, die Perus Präsident Alan Garcia erlassen hatte, wollte die Regierung ursprünglich die Erschließung des Gebiets etwa für Erdölbohrungen, Abholzungen und Landwirtschaft erleichtern.