Eilmeldung

Eilmeldung

Gemischte Reaktionen nach Chamenei-Rede

Sie lesen gerade:

Gemischte Reaktionen nach Chamenei-Rede

Schriftgrösse Aa Aa

Die Reaktionen nach der Ansprache Chameneis fallen gemischt aus. In Teheran selbst formieren sich Anhänger Achmadinedschads, um ihrerseits zu seiner Unterstützung zu demonstrieren.

Das westliche Ausland sieht die Wahl dagegen nach wie vor kritisch: Man verurteile die Gewalt und die Unterdrückung der Medien, und zwar einstimmig innerhalb der EU, sagt der britische Regierungschef. Man wolle künftig gute Beziehungen zum Iran, sagt Gordon Brown weiter. Dazu müsse der Iran der Welt aber beweisen können, dass die Wahl fair verlief und dass Menschen und ihre Rechte dort nicht unterdrückt würden. Und auch die deutsche Kanzlerin äußert sich skeptisch: “Die heutige Rede von Chamenei war aus meiner Sicht eher enttäuschend”, sagt Angela Merkel. “Aus meiner Sicht kommt es jetzt darauf an, dass wirklich die Einsprüche, die bezüglich des Wahlverlaufs gemacht wurden, auch untersucht werden und richtig betrachtet werden.”