Eilmeldung

Eilmeldung

NASA schickt Sonden zum Mond

Sie lesen gerade:

NASA schickt Sonden zum Mond

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat zwei unbemannte Sonden zum Mond entsandt. Ein Orbiter und eine Einschlag-Sonde hoben am Donnerstagabend um 23.32 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit an Bord einer Rakete von Cape Canaveral aus in Richtung Mond ab. Die NASA sprach von einem “fehlerlosen Start”. Die beiden Sonden sollen auch eine mögliche Rückkehr von Menschen auf den Erdnachbarn vorbereiten. Die US-Weltraumbehörde hofft auf einen reibungslosen Auftakt ihrer auf rund ein Jahr angesetzten Mondmission. Erst am Mittwoch hatte eine technische Panne den Start des Space Shuttles “Endeavour” zur Internationalen Raumstation ISS erneut verhindert. Die erste bemannte Mondlandung jährt sich am 21. Juli zum 40. Mal. Zuletzt hatten Amerikaner 1972 den Mond betreten. Danach hatte das Interesse der NASA an derartigen Projekten deutlich nachgelassen. Die jetzige Mission soll ein Jahr lang den Mond umkreisen, exakte Landkarten von der Oberfläche erstellen und geeignete Landeplätze für ein bemanntes Raumfahrzeug aufzeigen. Nach Plänen der früheren US-Regierung sollen 2020 erstmals wieder Menschen den Mond betreten.