Eilmeldung

Eilmeldung

Vicente Ferrer, Wohltäter der Unberührbaren gestorben

Sie lesen gerade:

Vicente Ferrer, Wohltäter der Unberührbaren gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Der katalanische Philantrop Vicente Ferrer ist in seiner indischen Wahlheimat im Alter von 89 Jahren gestorben. Ferrer erlag einem Herz-Lungen-Versagen. Die von ihm gegründete Hilfsorganisation kümmert sich im südindischen Bundesstaat Andrah Pradesh um “Dalits”, Unberührbare. Sie betreibt Schulen, Krankenhäuser und führt Projekte zur wirtschaftlichen Entwicklung ländlicher Gegenden des dürregeplagten indischen Bundesstaates durch.

Für seine humanitäre Arbeit wurde Ferrer mehrfach ausgezeichnet, darunter 1998 mit dem renomierten Prinz-von-Asturien-Preis. Der 1920 geborene Ferrer gab 1944 sein Jurastudium auf und tritt in den Jesuitenorden ein, um, wie er es sagt, seiner Berufung, den Ärmsten der Armen zu dienen, nachkommen zu können. 1952 wird er als Missionar nach Indien geschickt. 1970 verläßt Ferrer den Orden, heiratet eine englische Journalistin und gründet seine Hilfsorganisation.