Eilmeldung

Eilmeldung

Unterhaus wählt neuen "Speaker"

Sie lesen gerade:

Unterhaus wählt neuen "Speaker"

Schriftgrösse Aa Aa

Das Londoner Unterhaus wählt einen neuen Parlamentspräsidenten. Der erste Wahlgang brachte noch kein Ergebnis, keiner der zehn Kandidaten konnte 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Die vier Bewerber mit der geringsten Stimmanzahl wurden daraufhin ausgeschlossen.

Als Favoriten gelten nun der bekannte Tory-Abgeordnete Sir George Young, der konservative Hinterbänkler John Bercow sowie die frühere Außenministerin Margaret Beckett. Sie ist auch die Favoritin von Premierminister Gordon Brown. Die Labour-Abgeordnete soll vom gegenwärtigen Spesenskandal ebenfalls betroffen sein, genießt jedoch Ansehen über Parteigrenzen hinweg. Die in Umfragen führenden Konservativen beanspruchen aber nach zwei Labour-Amtsinhabern den Posten des “Speakers” für sich. Mit ihrem Skandal um falsche und überhöhte Spesenrechnungen haben die Abgeordneten Vertrauen verspielt. Im Zuge dessen musste Michael Martin zurücktreten, als erster “Speaker” seit über 300 Jahren.