Eilmeldung

Eilmeldung

Neun Tote bei U-Bahn-Unglück in Washington

Sie lesen gerade:

Neun Tote bei U-Bahn-Unglück in Washington

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem schweren U-Bahn-Unglück in der US-Hauptstadt Washington hat sich die Zahl der Toten auf neun erhöht. Das meldeten US-Medien. Eine voll besetzte U-Bahn war im Berufsverkehr auf einen anderen, wartenden Zug aufgefahren. Dabei wurde den Verkehrsbetrieben zufolge auch eine Zugführerin getötet.

70 Menschen wurden verletzt, viele stehen unter Schock: “Es war nicht, als seien wir auf etwas Kleines aufgefahren, wie jemanden, der auf den Schienen ist. Viele wurden aus ihren Sitzen geschleudert”, sagt eine Frau. Und eine andere Passagierin berichtet: “Die Sitze flogen aus der Wand und alle flogen durcheinander.” Außerdem berichteten Augenzeugen, der Zug sei ohne zu bremsen auf den anderen aufgefahren. Der Unfall ereignete sich gestern kurz nach 17 Uhr Ortszeit an der Stadtgrenze zum Bundesstaat Maryland nahe des Vororts Takoma. Die Bahn fährt hier oberirdisch. Rettungsmannschaften mussten die Verletzten mit Schneidbrennern bergen. Die Ursache des Unglücks ist unklar. Das computergesteuerte Metro-System schließe einen solchen Unfall eigentlich aus, erklärten Washingtoner Verkehrsexperten. Es ist das schwerste U-Bahn-Unglück in der Geschichte der US-Hauptstadt.