Eilmeldung

Eilmeldung

Fall Politkowskaja wird wieder aufgerollt

Sie lesen gerade:

Fall Politkowskaja wird wieder aufgerollt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Prozess um den Mord an der Journalistin Anna Politkowskaja wird wieder aufgerollt. Der Oberste Gerichtshof Russlands hob die Freisprüche gegen die drei Angeklagten auf und ordnete ein neues Verfahren an. Mehr als zwei Jahre nach dem Mord an der Kreml-kritischen Journalistin waren drei Männer in einem ersten Strafprozess im Februar freigesprochen worden. Eine Geschworenen-Jury sah die Vorwürfe wegen Beihilfe zum Mord als nicht erwiesen an.

Bei den Angeklagten handelt es sich um einen Polizisten aus Moskau und zwei tschetschenische Brüder. Der dritte Bruder, der als Todeschütze gilt, floh ins Ausland. Politkowskaja wurde im Oktober 2006 im Treppenhaus ihres Moskauer Wohnortes erschossen. Sie war vor allem als Kritikerin des damaligen Präsidenten Wladimir Putin sowie wegen ihrer Berichte über Menschenrechtsverletzungen in Tschetschenien bekanntgeworden. Politkowskaja arbeitete als Reporterin bei der regierungskritischen Zeitung “Nowaja Gaseta”. Ihr Tod sorgte für Aufruhr in der Bevölkerung. Immer wieder erinnerten zahlreiche Bürger mit Demonstrationen an das Schicksal der Journalistin. Auf Plakaten stand geschrieben: “Der Preis der Wahrheit ist der Tod.”