Eilmeldung

Eilmeldung

G8 fordern stop der Gewalt im Iran

Sie lesen gerade:

G8 fordern stop der Gewalt im Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Die führenden Industriestaaten und Russland haben bei ihrem Treffen in Triest an die iranische Regierung appelliert, fundamentale Menschenrechte zu achten. Die Chefdiplomaten der G8 äußerten sich “besorgt” über die tödliche Gewalt im Iran nach dem umstrittenen Wahlsieg von Präsident Mahmud Ahmadinedschad. Der britische Außenminister David Miliband sagte, es herrsche Einigkeit darüber, dass das iranische Volk sich seine Regierung aussuche, aber diese Regierung müsse das Volk schützen. Die Gewalt, die man in den vergangenen zehn Tagen gesehen habe, das Töten und Schlagen seien bedauernswert und zeigten das Unvermögen der Regierung das eigene Volk zu schützen. Seit Donnerstag demonstrieren in Triest Exiliraner und Menschenrechtsgruppen gegen das Vorgehen der Führung in Teheran. Auf Druck Russlands wurde die “volle Achtung der iranischen Souveränität” betont.