Eilmeldung

Eilmeldung

Aufklärung zu Airbusabsturz verlangt

Sie lesen gerade:

Aufklärung zu Airbusabsturz verlangt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Absturz des jemenitischen Airbus A310 wirft immer neue Fragen auf. Die Maschine war erst im Mai von Airbus gecheckt worden. Ein Jahr zuvor hatten französischen Behörden, Mängel an dem 19 Jahre alten Flugzeug festgestellt.

Verkehr-Staatssekretär Dominique Bussereau sagte: “Die Familien der Opfer wollen wissen, ob mangelnde Sicherheit des Flugzeugs, Ursache des Unglücks war. Es war zwar eine alte Maschine, aber das ist nicht strafbar. Es gibt alte Flugzeuge die absolut sicher, gut gewartet sind und perfekt fliegen. Der Airbus A330 der von Paris aus startete, war im guten Zustand. Aber die Frage die wir beantworten müssen ist, weshalb das Anschlußflugzeug in Sanaa nicht den selben Qualitätsstandard hatte. Das muss eine Untersuchung herausfinden.” Die Europäische Kommission fordert nun eine weltweite “Schwarze Liste” für bedenkliche Airlines. Denn was außerhalb Europas passiert kann die EU nicht kontrollieren. Die EU führt bereits eine Schwarze Liste mit Unternehmen und deren Maschinen haben in Europa Flugverbot.