Eilmeldung

Eilmeldung

Häusermarkt in Großbritannien und Spanien

Sie lesen gerade:

Häusermarkt in Großbritannien und Spanien

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien sieht es auf dem Häusermarkt nicht mehr ganz so düster aus, – in Spanien leidet die Immobilienbranche jedoch nach wie vor sehr.

Im Inselreich stiegen die Häuserpreise den zweiten Monat in Folge und zwar um 0,9 Prozent. Sie liegen jetzt weniger als zehn Prozent unter dem Vorjahresniveau. Experten sprechen von einer vorsichtigen Erholung des britischen Häusermarkts. Ein Ende der Rezession bedeute dies jedoch nicht. In Spanien befinden sich die Häuserpreise im freien Fall. Im Vergleich zum Vorjahr betrug der Rückgang im ersten Quartal 7,6 Prozent. Seit zwölf Monaten gehen die Preise in Spanien auf dem Häusermarkt nun schon steil nach unten.