Eilmeldung

Eilmeldung

Der Japaner Yukiya Amano - still, aber resolut

Sie lesen gerade:

Der Japaner Yukiya Amano - still, aber resolut

Schriftgrösse Aa Aa

“Still, aber resolut” – so sieht sich der Japaner Yukiya Amano selbst. Als zu unpolitisch kritisieren seine Gegner den erfahrenen 62jährigen Diplomaten, der seit den neunziger Jahren bei fast allen internationalen Verträgen zur Abrüstung und zur Nutzung von Atomkraft mitgewirkt hat.

Seit fast vierzig Jahren vertritt Amano die Interessen Japans, zuletzt als Botschafter seines Landes bei der IAEO, und das sieht er als Vorteil. Er komme aus einem Land, das durch die Erfahrungen von Hiroshima und Nagasaki für die Nichtverbreitung von Atomwaffen eintrete, so Amano. Er sage nicht, dass Herr Minty das anders sehe, aber er komme aus dem Land, in dem Hiroshima und Nagasaki liegen und das sei das Besondere an seiner Bewerbung. Yukiya Amano gilt als der Kandidat der USA und der anderen Industriestaaten. Von Drohungen hält er wenig. Man müsse Nordkorea und dem Iran respektvoll begegnen, sagt Amano, der die Atombehörde entpolitisieren will. Anders als sein Vorgänger El-Baradei, der durch seine politischen Äußerungen häufig den Zorn der USA erregt hat.