Eilmeldung

Eilmeldung

Verwirrung um Trauerfeier für "King of Pop"

Sie lesen gerade:

Verwirrung um Trauerfeier für "King of Pop"

Schriftgrösse Aa Aa

Um die Beerdigung für den “King of Pop” Michael Jackson herrscht Verwirrung. Die Familie sagte die geplante Trauerfeier auf der Neverland-Ranch ab. Scharen von Fans und dutzende von TV-Übertragungswagen waren angereist.

Medienberichten zufolge plant die Familie eine öffentliche Groß-Andacht in Los Angeles. Viele Fans sind enttäuscht. Sie hatten gehofft, der Superstar kehre auf seine Ranch zurück. Unterdessen wurde Jacksons Testament veröffentlicht. Darin sind keine Aussagen darüber gemacht worden, wo er begraben werden möchte. Hervorgeht, dass er seiner Mutter das Sorgerecht für seine drei Kinder gibt. Sollte sie nicht in der Lage sein, diese Aufgabe auszufüllen, nannte er Soul-Diva Diana Ross als Alternative. Jacksons mutmaßliche Medikamentensucht sorgt weiter für Schlagzeilen. Mehrere Quellen bestätigten, dass sein Körper an vielen Stellen Einstiche aufwies. Inzwischen soll die US-Drogenbehörde Ermittlungen in dem Todesfall aufgenommen haben.