Eilmeldung

Eilmeldung

Aigner und Le Maire wollen Hilfe für Milchbauern verlängern

Sie lesen gerade:

Aigner und Le Maire wollen Hilfe für Milchbauern verlängern

Schriftgrösse Aa Aa

Als Antwort auf den historischen Fall des Preises für Milchquoten haben die Landwirtschaftsminister Deutschlands und Frankreichs in einem Brief an die EU-Kommission Konsequenzen verlangt.

Bruno Le Maire und Ilse Aigner fordern in dem Schreiben EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel dazu auf, abzuwägen, ob die für 2010 vorgesehene Milchquotenanhebung unter Umständen ausgesetzt werden sollte. Zudem riefen die beiden Politker dazu auf, die Unterstützung für die Landwirte, die Butter und Milchpulver momentan zu einem fest gelegten so genannten “Interventionspreis” verkaufen können, zu verlängern. Trotz der rund 700 Millionen Euro, die Brüssel dadurch in den Milchmarkt investiert hat, habe sich die Lage nur wenig verbessert, konstatierten Le Maire und Aigner in ihrem Schreiben. Milchbauern aus mehreren EU-Ländern protestierten in der Vergangenheit wiederholt gegen die geplante komplette Abschaffung der Milchquoten, die für 2015 vorgesehen ist. Der Preis für Milchquoten war am Mittwoch auf ein neues historisches Tief gefallen. Der Deutsche Bauernverband zum Beispiel ermittelte einen gewogenen Durchschnittspreis für Deutschland von 14 Cent je Kilogramm.