Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Großoffensive gegen Taliban


Afghanistan

Großoffensive gegen Taliban

Operation Khanjar, die erste Großoffensive amerikanischer Truppen seit dem Amtsantritt von Barack Obama, hat erste Opfer gefordert. Ein US-Soldat sei getötet worden, ein anderer wurde von den Taliban gefangengenommen, teilte die US-Armee mit. Rund 4000 US-Marineinfantristen und knapp 650 afghanische Sicherheitskräfte gehen gegen die radikalislamischen Taliban vor.

Oberst Christian Cabaniss erklärte: “Wir konnten bisher nicht im gesamten Helmand gleichzeitig angreifen. Aber nun, mit den Marines und der Helmand-Taskforce können wir meiner Meinung nach überall im Helmand Druck ausüben. So können sie sich nicht mehr sammeln, weil alle Gebiete unter Druck stehen.” Ziel der Operation ist es, der Bevölkerung in Orten entlang des Helmandflusses Sicherheit zu bringen. Denn die Taliban halten weite Teile des Gebietes unter ihrer Kontrolle. Zur Anzahl ihrer eigenen Opfer machten die Taliban keine Angaben. Im deutschen Bundestag wurde über die Entsendung weiterer Truppen nach Afghanistan debattiert. Nun werden 300 Männer zusätzlich in AWACS-Aufklärungsflugzeugen der NATO arbeiten. Der Bundestag hat den erweiterten Einsatz mit grosser Mehrheit gebilligt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Rücktritt wegen Beleidigung