Eilmeldung

Eilmeldung

Komorerproteste zeigen Wirkung

Sie lesen gerade:

Komorerproteste zeigen Wirkung

Schriftgrösse Aa Aa

In Marseille haben Komorer am Flughafen demonstriert. Sie forderten den Stopp von Flügen der jemenitischen Airline Yemenia zu ihrem Archipel. Dort war ein Airbus A310 der Fluglinie mit 153 Menschen an Bord in den Indischen Ozean gestürzt. Yemenia-Airlines bot den Angehörigen für jedes Opfer eine Entschädigung von 20.000 Euro an. Ein französischer Nachrichtensender berichtete, dass vom Flughafen Marseille zunächst keine Yemenia-Maschinen mehr starten dürften.

Vermutlich die einzige Überlebende des Desasters ist die 12-jährige Bahiya Bakari. Sie reiste mit ärztlicher Begleitung an Bord des französischen Staatssekretärs Alain Joyandet zurück nach Europa. Das Mädchen hatte einen Schlüsselbeinbruch und leichte Verbrennungen erlitten. Sie hatte nach dem Absturz zehn Stunden im Wasser überlebt, weil sie eine Rettungsweste trug und sich an einWrackteil klammerte. An der Suche nach Überlebenden und dem Flugschreiber beteiligen sich Franzosen, Amerikaner und Italiener. Die Wahrscheinlichkeit, noch Überlebende im Meer zu finden, gilt als gering. Zu einer interreligiösen Trauerfeier in der Großen Moschee von Paris kam auch Präsident Nicolas Sarkozy. Mehrere hundert Menschen gedachten der Toten der Flugzeugkatastrophe.