Eilmeldung

Eilmeldung

US-Großoffensive in Afghanistan geht weiter

Sie lesen gerade:

US-Großoffensive in Afghanistan geht weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Die ganze Nacht über ist die US-Großoffensive in Afghanistan fortgesetzt worden, auch die britische Armee beteiligt sich nun an der Aktion. Am Morgen kam es wieder zu heftigen Gefechten. Die Kämpfe finden zeitgleich an verschiedenen Stellen der Provinz statt. Nach Angeben der US-Armee stoßen die Soldaten dabei an manchen Orten auf heftigen Widerstand, während sich die Taliban aus anderen Ortschaften zurückzuziehen scheinen. Die Offensive konzentriert sich auf die Provinz Helmand, die als Taliban-Hochburg gilt.

Unterdessen hat die Militäraktion erste Opfer gefordert: Unweit der Provinzhauptstadt Lashkar Gah wurde ein US-Marineinfanterist getötet. Die britische Armee verlor zwei Personen, darunter ein Oberstleutnant, der der ranghöchste britische Offizier seit über 25 Jahren ist, der im Einsatz ums Leben kam. Nur kurz nach der Beerdigung dreier deutscher Soldaten, die in Afghanistan gefallen waren, billigte das Parlament in Berlin die Entsendung von rund 300 Bundeswehrangehörigen an Bord von AWACS-Aufklärungsflugzeugen der NATO. Über die Zahl der getöteten Taliban gibt es keine Angaben.