Eilmeldung

Eilmeldung

Verletzte bei Zugunglück in Frankreich

Sie lesen gerade:

Verletzte bei Zugunglück in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Zugunglück sind in Frankreich dreizehn Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Einer der Reisenden schwebt noch in Lebensgefahr.

Der Zug prallte mit mehr als hundert Stundenkilometern auf einen Heuanhänger, der einen Hang hinunter auf die Gleise gestürzt war. Die Lok und zwei Waggons entgleisten. Das Unglück ereignete sich in der Nähe von Limoges; der Zug mit mehr als vierhundert Menschen war unterwegs von Paris in den Südwesten des Landes, nach Cahors. Der Besitzer des Anhängers hatte noch versucht, über die Polizei den Lokführer zu warnen; in der kurzen Zeit gelang das aber nicht mehr. Das Unglück passierte zum Beginn der Ferienreisezeit. Nach Angaben der Bahn hat es aber keine größeren Auswirkungen. Viele Reisende in den Südwesten nehmen die schnelleren TGV-Züge, die auf einer anderen Strecke fahren.