Eilmeldung

Eilmeldung

Borissow ist der neue Hoffnungsträger Bulgariens

Sie lesen gerade:

Borissow ist der neue Hoffnungsträger Bulgariens

Schriftgrösse Aa Aa

Bojko Borissow und seine bürgerlich-konservative Partei sind die neuen Hoffnungsträger Bulgariens. Der frühere Leibwächter und derzeitige Bürgermeister Sofias erhielt mit seiner neuen politischen Formation 116 der 240 Mandate im Parlament. Borissow hatte seinen Wählern versprochen, gegen Korruption und Kriminalität vorzugehen. Er werde alles tun, damit sein Land die europäischen Fonds wieder erhalte, sagte der Wahlsieger. Wegen der weit verbreiteten Korruption hatte die Europäische Union im vergangenen Jahr ihre Finanzhilfen ausgesetzt. Die bisher regierenden Sozialisten wurden von den Wählern abgestraft und finden sich nach der Wahl vom Sonntag in der Opposition wieder. Einen Tag nach der Abstimmung wurde ein Kabinetsmitglied wegen Stimmenkaufs festgenommen. Der frühere bulgarische König Simeon II. schaffte mit seiner Nationalen Bewegung den Einzug ins Parlament nicht und trat zurück. 2001 hatte er die Wahl gewonnen und danach das Amt des Regierungschefs bekleidet.