Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Proteste in Xiangjiang

Sie lesen gerade:

Erneut Proteste in Xiangjiang

Schriftgrösse Aa Aa

In der chinesischen Provinz Xingjiang gehen die Proteste weiter. In einigen Vierteln der Hauptstadt Ürümqi stehen sich mit Knüppeln bewaffnete Chinesen und Uiguren gegenüber.

Ein Großaufgebot an Polizei und Truppen versucht, die Ordnung wieder herzustellen. Viele Geschäfte und Restaurants haben aus Angst vor Übergriffen geschlossen. Mit mehr als acht Millionen Menschen machen die Uiguren etwa die Hälfte der Bevölkerung von Xingjiang aus. Seit sich Peking in den fünfziger Jahren das Gebiet einverleibte und Han-Chinesen ansiedelte, kämpft das muslimische Turk-Volk für die Unabhängigkeit.