Eilmeldung

Eilmeldung

Worum es beim G8-Gipfel geht

Sie lesen gerade:

Worum es beim G8-Gipfel geht

Schriftgrösse Aa Aa

Auf die Staats-und Regierungschefs warten bei dem G8-Treffen eine ganze Reihe von zukunftsweisenden Themen.

So wird über eine Rückkehr zum Konsolidierungs-kurs, auch “exit strategy” genannt, diskutiert werden. Außerdem geht es um neue Finanzmarktregeln, sowie um den Kampf gegen weltweiten Protektionismus, die Sicherung der Nahrungsmittelversorgung und um eine angestrebte Halbierung der CO2-Emissionen bis 2050. Die anhaltende Rezession wird auch den G8-Gipfel beherrschen. Bei der Diskussion über Finanzmarktregeln erwarten Analysten Streit darüber, wie weit diese gehen sollen – vor allem zwischen den angelsächsischen Ländern sowie Deutschland und Frankreich. Sowohl von der G8 als auch ab Donnerstag von der erweiterten Runde mit den fünf wichtigsten Schwellenländern soll ein positives Signal für die Doha-Gespräche zum Abbau von Handelshürden ausgesandt werden. Ein weiteres Gipfel-Thema sollen die Hilfen für die armen Länder sein – verbunden mit der Sicherung der Nahrungsmittelversorgung. In einem vor dem Gipfel veröffentlichten Kommuniqué werden Agrar-Investitionen für Entwicklungsländer in Aussicht gestellt. Der G8-Gipfel in L’Aquila soll schließlich auch eine Etappe hin zu einer neuen globalen Klimaordnung sein, die im Dezember auf dem Weltklimagipfel in Kopenhagen beschlossen werden soll.