Eilmeldung

Eilmeldung

G8-Gipfel beginnt in den Abruzzen

Sie lesen gerade:

G8-Gipfel beginnt in den Abruzzen

Schriftgrösse Aa Aa

Im italienischen L’Aquila sind die Staats- und Regierungschefs der G8-Staaten zu ihrem jährlichen Gipfel zusammengekommen.

Zunächst hätte das Treffen auf Sardinien stattfinden sollen, die italienische Regierung entschied sich jedoch nach dem schweren Erdbeben in den Abruzzen auch aus symbolischen Gründen für den Tagungsort L’Aquila. Die Vertreter der wichtigsten Industriestaaten und Russlands sowie der fünf wichtigsten Schwellenländer, afrikanischer Staaten und internationaler Organisationen halten ihre Gespräche noch bis Freitag in einem Ausbildungszentrum der italienischen Finanzpolizei ab. Auch dies hat Symbolwert, ist eines der bestimmenden Themen des G8-Gipfels doch die anhaltende Wirtschaftskrise. Schwerpunktmäßig geht es außerdem um den Klimaschutz und die Entwicklungspolitik. Chinas Präsident Hu Jintao fehlt bei dem Treffen, er ist aufgrund der Unruhen in der Provinz Xinjiang wieder abgereist.