Eilmeldung

Eilmeldung

First Ladies besichtigen L'Aquila

Sie lesen gerade:

First Ladies besichtigen L'Aquila

Schriftgrösse Aa Aa

Die First Ladies der G-8-Staats-und Regierungschefs haben das vom Erdbeben erschütterte L’Aquila besichtigt. Ein Tross von Sicherheitskräften begleitete die zwölf Damen in das historische Zentrum der Stadt Dort sprachen sie auch mit Rettungskräften, die mit Aufräumarbeiten beschäftigt waren.

Neben Michelle Obama machten sich auch Sarah Brown sowie die japanische, indische, und mexikanische First Ladie ein Bild von dem Ausmaß der Schäden in L’Aquila. Bereits gestern hatten einige Staats-und Regierungschefs mit Silvio Berlusconi das Erdbebengebiet besichtigt. Michelle und Barack Obama sollen morgen eine Audienz beim Papst haben. Während des Besuchs versammelten sich einige Bewohnerinnen L’Aquilas im Zentrum. Mit Plakaten machten die selbsternannten “Last-Ladies” auf ihre momentane Wohnsituation aufmerksam. Andere Demonstranten besetzen kurzfristig eine leerstehende Wohnung in einem neuen Immobilienkomplex. 50.000 Menschen verloren bei dem Beben im April ihre Häuser. Auch drei Monate später lebt noch die Hälfte von ihnen in Zelten.