Eilmeldung

Eilmeldung

Murdoch-Reporter hören Handys Prominenter ab

Sie lesen gerade:

Murdoch-Reporter hören Handys Prominenter ab

Schriftgrösse Aa Aa

Die Verlagsgruppe News International des Medienzaren Rupert Murdoch hat umgerechnet eine 1,6 Millionen Euro gezahlt, um gerichtliche Klagen abzuwenden. Nach einem Bericht des liberalen “Guardian” hörten Reporter mehrere Murdoch-Blätter Handy-Nachrichten von Politikern, Schauspielern und Sportlern ab. “Die Mobiltelefone Tausender sind geknackt worden”, so Guardian-Journalist Nick Davies. “Der Fall Clive Goodman vor ein, zwei Jahren widerspiegelt nur einen Bruchteil des kriminellen Verhaltens der Journalisten der Zeitung ‘News of the World’”.

Goodman hatte die Handys von Angestellten der Königsfamilie geknackt und war verurteilt worden. Eines der Abhöropfer war auch der frühere britische Vize-Regierungschef John Prescott. Nach Informationen des “Guardian” ermittelt Scotland Yard gegen die Journalisten Murdochs. Telefonate von Ministern und Parlamentariern aller Parteien sollen abgehört worden sein.