Eilmeldung

Eilmeldung

Zweiter Tag des G8-Gipfels: Durchbruch beim Klimaschutz?

Sie lesen gerade:

Zweiter Tag des G8-Gipfels: Durchbruch beim Klimaschutz?

Schriftgrösse Aa Aa

Die G8-Staaten wollen beim ihrem Gipfeltreffen in L’Aquila die Schwellenländer zu mehr Klimaschutz bewegen.

Weitere Themen in der Abruzzen-Stadt sind Wirtschafts- und Handelspoltik, Entwicklungshilfe und die Lage im Iran. Intern sind sich die führenden Industrienation und Russland auf dem Treffen über ihre Ziele beim Klimaschutz einig geworden. Die Erderwärmung soll ím Vergleich zum Beginn der Industrialisierung bis auf zwei Grad begrenzt werden. Außerdem verpflichteten sich alle G8-Staaten am Mittwoch abend, den Schadstoffausstoß bis 2050 weltweit um die Hälfte und bezogen auf die Industrieländer um 80 Prozent zu senken. US-Präsident Barack Obama sagte: “Wir sind übereingekommen, daß die Maßnahmen, die wir treffen um CO2-Emissionen zu reduzieren meßbar und überprüfbar sein müssen. Und wir sind übereingekommen, daß wir so bald wie möglich ein Datum festsetzen müssen, nach dem alle globalen CO2-Emissionen sinken.” Im Laufe des Abends verhandeln die G8-Staaten darüber mit den fünf wichtigsten Schwellenländern Brasilien, China, Indien, Mexiko und Südafrika sowie Ägypten, Australien, Indonesien und Südkorea. Speziell bei der Frage der CO2-Emissionen verweigern die Schwellenländer bisher Zugeständnisse und sehen vor allem die G8-Staaten in der Pflicht.