Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Protest im Iran

Sie lesen gerade:

Neuer Protest im Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Im Iran haben erneut tausende Menschen demonstriert. Prompt griff die Staatsgewalt wieder durch und löste die Versammlung unweit der Teheraner Universität mit Tränengas auf. Einige Oppositionelle wurden festgenommen. Augenzeugen zufolge schossen die Sicherheitskräfte auch in die Luft.

Eine Woche lang hatte es so gut wie keine Demonstrationen gegeben – gestern aber war der zehnte Jahrestag der Studentenaufstand gegen das theokratische Regime in Teheran von 1999. Die Kundgebung sollte an die Unruhen von damals und deren Niederschlagung erinnern. Gleichzeitig warfen die Demonstranten der Regierung erneut vor, die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl vom 12. Juni gefälscht zu haben. Die mit massivem Einsatz aufmarschierten Sicherheitskräfte vertreiben die Protestler sofort. Nicht einmal Versammlungen in kleineren Grüppchen wurden geduldet, sagte ein Augenzeuge. Die Demonstranten formierten sich dennoch erneut und riefen: “Tod dem Diktator!” Bereits zuvor hatten die Behörden in Teheran verkündet, jeder Versammlung oder Demonstration werde entschieden begegnet. Das Innenministerium habe zu keinerlei Veranstaltung dieser Art seine Zustimmung erteilt.