Eilmeldung

Eilmeldung

Obama droht Iran mit Sanktionen

Sie lesen gerade:

Obama droht Iran mit Sanktionen

Schriftgrösse Aa Aa

Zum Abschluss des G-8 Gipfels in L´Aquila trafen die Staats- und Regierungschefs am Freitag Morgen auch mit Vertretern wichtiger afrikanischer Schwellenländer zusammen.

Mit von der Partie war neben den Regierungschefs aus Algerien, Nigeria, Senegal, Ägypten und Angola auch Lybien,- das derzeit den Vorsitz in der afrikanischen Union innehat. Vor seiner Weiterreise nach Ghana forderte US-Präsident Barack Obama den Iran eindringlich auf, sein Atomprogramm einzustellen. Solle das Land dem nicht nachkommen, würden Sanktionen gegen Teheran verhängt. Dass sich die G-8 Staaten auf dem Gipfel überhaupt auf eine gemeinsame Strategie gegenüber Iran einigen konnten, war nicht selbstverständlich – zögerte doch vor Allem Russland mit seiner Zustimmung zu möglichen Sanktionen. Der russische Präsident Dimitrij Medwedew erklärte sich zudem bereit, Pläne zur Stationierung eigener Kurzstrekenraketen im Gebiet Kalinigrad aufzugeben. Vorrausetzung dazu sei allerdings ein Verzicht der Amerikaner auf ihr Raketen-Abwehrsystem in Polen und Tschechien. Wortwörtlich nannte Medwedew das Vorhaben “schädlich, irritierend und sinnlos”. Russland hatte sich in der Vergangenheit vehement gegen die, unter der Bush-Administration, forcierten Pläne eines Raketenabwehr-Schildes in Polen und Tschechien ausgesprochen. Nach russischem Verständnis gefährdet die Stationierung das militärische Gleichgewicht in Europa zu Ungunsten Moskaus.