Eilmeldung

Eilmeldung

Offizielle Opferzahl in XinJiang heraufgesetzt

Sie lesen gerade:

Offizielle Opferzahl in XinJiang heraufgesetzt

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Unruhen in der chinesischen Uiguren Region XinJiang sind bereits mehr als 180 Menschen getötet worden. Die Behörden erhöhten die offizielle Zahl der Todesopfer auf 184. Nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur XinHua wurden 137 Han-Chinesen und 46 Uiguren getötet. Außerdem kam ein Angehöriger der muslimischen Hui-Minderheit ums Leben.

“Ich habe keine Angst mehr. Die Sicherheitsorgane sind präsent und dshalb machen wir uns keine Sorgen”, beschreibt Han-Chinese Ma ZhenYun die Lage. Nach dem Freitagsgebet kam es in einem uigurischen Stadtviertel von Urumqi erneut zu Ausschreitungen, die von einem massiven Polizeiaufgebot sofort unterdrückt wurden. In dem Viertel war auch am Samstag noch eine große Zahl von Sicherheitskräften zu sehen.