Eilmeldung

Eilmeldung

Alltag kehrt nach Urumqi zurück

Sie lesen gerade:

Alltag kehrt nach Urumqi zurück

Schriftgrösse Aa Aa

In Urumqi, der Hauptstadt der Autonomen Region XinJiang, sorgt ein massives Aufgebot an Sicherheitskräften eine Woche nach den Ausschreitungen vom vergangenen Sonntag für Ruhe. Trotz der Anwesenheit zahlreicher Polizisten kehrt die Stadt langsam zur Normalität zurück, immer mehr Menschen gehen ihren gewohnten Geschäften nach.

“Es gibt keine Probleme. Ich war spazieren und komme gerade vom Federball. Die Beziehungen zu den Uiguren sind o.k.”, berichtet Herr Wang, ein Han-Chinese aus Urumqi. “Diese Woche war alles in Ordnung. Wir gehen wieder zur Arbeit. Mit all den Soldaten und Polizisten wird wohl nichts mehr passieren”, erzählt ein uigurischer Einwohner Urumqis. Vor allem in den von Uiguren bewohnten Stadtvierteln Urumqis ist die Lage aber noch gespannt. Vorgestern kam es nach dem Freitagsgebt zu einer kurzen Demonstration, nachdem einige der zuvor geschlossenen Moscheen kurzzeitig wieder geöffnet worden waren. Nach offiziellen chinesischen Angaben wurden bei den Unruhen über 180 Menschen getötet, davon rund 130 Han-Chinesen.