Eilmeldung

Eilmeldung

Obama ermuntert Jugend Afrikas

Sie lesen gerade:

Obama ermuntert Jugend Afrikas

Schriftgrösse Aa Aa

Am letzten Tag seiner Afrika-Reise besuchte US-Präsident Obama mit seiner Familie das ehemalige Sklavenfort an der Küste Ghanas – an dieser Stelle sahen viele Sklaven zum letzten mal ihre Heimat, bevor sie nach Amerika verschifft wurden. Die Geschichte der Sklaverei ist auch mit der Familiengeschichte der Obamas verbunden.

Obama wurde von der Bevölkerung gefeiert. Bei seiner Rede richtete er sich besonders die Jugend “Nichts und niemand, weder die Politik, noch Reichtum oder Gewalt stehen über dem Gesetz”, sagte der US- Präsident,” Ich möchte besonders die jungen menschen in Afrika ansprechen. In Ghana stellt Ihr über die Hälfte der Bevölkerung und Ihr müßt wissen, dass die Welt so ist, wie Ihr sie gestaltet. Ihr müßt dafür sorgen, dass die Führer Eures Landes verantwortlich handeln und der Bevölkerung dienen.” Der US-Präsident verurteilte die Korruption in vielen afrikanischen Ländern und forderte die Bevölkerung zu mehr Eigeninitiative auf, versicherte aber auch die unterstützung der USA. Es war der erste Besuch in Schwarzafrika Obamas als US-Präsident.