Eilmeldung

Eilmeldung

Protest belgischer Milchbauern

Sie lesen gerade:

Protest belgischer Milchbauern

Schriftgrösse Aa Aa

Die Empörung über den Verfall des Milchpreises hat nun auch die belgischen Milchbauern auf die Straße getrieben: Seit gestern Abend behindern sie den Verkehr auf zwei Autobahnen, die von Belgien in Richtung Frankreich führen. Der Vorsitzende des belgischen Bunds junger Landwirte erklärt:

“Wir wollen heute zeigen, dass wir die belgische Wirtschaft lahmlegen können und damit die europäischen und belgischen Minister ein bisschen unter Druck setzen.” Auch französische Bauern zeigen sich solidarisch mit ihren belgischen Kollegen. Einer von ihnen sagte: “Auf europäischer Ebene sind wir schon mal gemeinsam aktiv geworden. Zwar nicht alle Tage, aber mal geht es mit dem Fleisch nicht weiter, mal mit der Milch. Wir sitzen alle im selben Boot.” Anlass für die Blockade der Bauern ist das Treffen der EU-Landwirtschaftsminister, die heute in Brüssel über die Milchkrise beraten wollen. Im Juni hatten bereits 3000 Bauern aus Deutschland, Frankreich und den Benelux-Ländern in Brüssel gegen die niedrigen Milchpreise protestiert. Als verantwortlich für den Preisverfall gelten die Überproduktion von Milch und vor allem das Diktat der großen Supermarktketten und Molkereien, die den Preis immer tiefer drücken.